Flickr @bryce_edwards

SEO als Mittel für guten Journalismus

Jeder der sich im Internet tummelt, kommt an dem Thema Suchmaschinenoptimierung nicht vorbei. So auch Journalisten – egal ob als Redakteure in einem großen Verlagshaus oder mit persönlichen Blogs. Wer Erfolg haben will, muss gesehen werden! Mit dem Seminar „SEO als Mittel für guten Journalismus“ helfen wir, die technischen und inhaltlichen Aspekte der Suchmaschinenoptimierung zu verstehen und für sich nutzen zu lernen.

Zielgruppen

Der Workshop richtet sich an ganze Redaktionen aber auch einzelne Journalisten – durchaus auch an solche, die bereits mit dem Thema SEO vertraut sind. Wir wollen gemeinsam sehen, welche Möglichkeiten die Suchmaschinenoptimierung Journalisten zur Verfügung stellt, wie diese bestmöglich genutzt werden können und welche neunen Entwicklungen zu beobachten sind.
Ziel ist es, den Teilnehmer ein umfassend Wissen über die Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung zu vermitteln und ihnen praktisches Wissen an die Hand zu geben, dass sofort in der Praxis angewandt werden kann.

Inhalt und Ablauf

Am Vormittag des Worshop-Tags widmen wir uns dem Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung: Wer sind unsere Nutzer? Warum ist der Pagerank wichtig und wie kann ich ihn steigern? Was macht „gutes“ HTML aus und wie wirkt es sich auf die Google-Ergebisse aus? Und worauf muss ich bei URLs und Verlinkungen achten, um höher zu ranken?
Im anschließenden Praxisteil geht es vor allem um Texte für SEO – also die Optimierung von Überschriften, Teasern und Texten. Und hier heißt es dann: üben, üben, üben!
Am Nachmittag befassen wir uns dann mit dem sogenannten Longtail als journalistischem Werkzeug. Neben einem theoretischen Einstieg gibt es auch hier praktische Übungen, um das Lernen zu vertiefen. Abschließend wird das Augenmerk auf interessante und neue Entwicklungen gelegt. Hier kommen Themen wie Google news, AMP und Instant Search zur Sprache. Am Ende gibt es genug Raum für Fragen und weiter Themen, die die Teilnehmer noch besprechen möchten.
Seminar anfragen

Ihr Trainer

Peter Schink

Peter studierte von 1996 bis 2001 Journalistik in München und besuchte dort die Deutsche Journalistenschule. Anschließend arbeitete er einige Jahre als Journalist bei der Netzeitung. Im Frühjahr 2006 entwickelte er dort die Readers Edition, eine Plattform für Bürgerjournalismus. Schließlich wechselte er zur Tageszeitung Die Welt, betreute als Produktmanager den Relaunch von Welt Online und entwickelte neue Online-Plattformen für den Verlag. Nebenbei hat er einige kleinere Projekte ins Leben gerufen und bloggt auf Blog Age über Entwicklungen im Internet. Mitte 2009 gründete er die Agentur „Doppelstern – Agentur für digitale Zukunft GmbH“.